Outreach Music Festival

Das Outreach Festival findet heuer vom DO 2.8. bis SA 4.8.2012 im Paulinum in Schwaz statt und das zum 20. Mal. Unglaublich aber war! 11 Ensembles aus Österreich, Deutschland, Estland und den USA treten auf die Outreach Bühne im Paulinum!

Ö1 und WDR3 zeichen die Outreach Konzerte vom Freitag und Samstag auf und übertragen am 5.8. kurz nach Mitternacht live in der “Jazznacht” sechs Stunden lang. Der Live-Einstieg um 00:03 Uhr macht das Outreach Orchestra unter Leitung von Franz Hackl.

Das Programm

DO 2.8. – Schwaz, Paulinum Atrium
20:00 Uhr: Outreach Expeditions – No Fear, mit Univ. Prof. Dr. Raimund Margreiter.

Outreach würdigt das Lebenswerk international bekannter österreichischer Persönlichkeiten mit dem Outreach Expeditions Event. Der anerkannte Transplantations-Chirurg Prof. Raimund Margreiter ist 2012 der Gaststar des Abends. Erlebnisse, Lebenserfahrungen und Einsichten erzählt Raimund Margreiter live auf der Bühne im Paulinum Atrium. Das Outreach Music Chamber Ensemble unter der Leitung von John Clark (USA) vertont das Lebenswerk Margreiters. Mit Visuals von VJ Richard Bernsteiner.

Erzähler: Univ. Prof. Dr. Raimund Margreiter.
Outreach Music Chamber Ensemble: John Clark (conductor/composer), Borislav Strulev (chello), Gernot Bernroider (drums), Christian Wegscheider (keyboard), Roland Heinz (guitar), Stefan Lieb (trumpet), Gerhard Angerer (trumpet), Hannes Köchler (french horn), Michael Lengauer (trombone), Stefan Mair (Tuba)

DO 2.8. – Schwaz, Paulinum Atrium
21:30 Uhr: Duke Ellington – Sacred Music

Big Band und Chor der Universität Innsbruck
Das Werk entstand in den 60ern, einer Zeit in der gegen Institutionen aller Art (weltliche und kirchliche) rebelliert wurde. Auch die heutige Zeit ist geprägt durch einen Vertrauensverlust in Politik, Wirtschaftssystemen, Banken, Kirche, Glaube, etc. (Wirtschaftskrisen, Missbrauchsfälle, Rating Agenturen, Umweltkatastrophen, …).

Viele Jazzmusiker (von Ellington bis Brubeck) versuchten in diesem Sinne christliche Texte mit Jazz zu verbinden. Ellingtons Werk war dabei das qualitativ höchste und zugleich kontroversiellste der damaligen Zeit (vom Vorwurf der Blasphemie bis hin zum Vorwurf eines faulen Kompromisses und Kniefall vor der Kirche).

Für Ellington hingegen hatte Musik im Allgemeinen und Jazz im Speziellen eine allumfassende universelle Heilkraft, die über alle Krisen hinweghilft. Für ihn als tief Gläubigen war es klarerweise eine genuin religiös-spirituelle Kraft.

FR 18:00 Uhr: Schwaz, Paulinum Atrium
TRIP-LING – feat. Viola Falb (A)

Die drei Musiker Falb, Ptak und Bruckner-Weinhuber, alle sehr umtriebig in verschiedensten Stilrichtungen, kennen sich schon lange. Beim Outreach Festival feiert dieses Trio ihre Premiere!
So initiierte Hans Koller-Preisträgerin Viola Falb dieses Trio – angetan von der klanglichen Bandbreite dieser Besetzung, welche sie durch John Zorns „News for Lulu“ lieben lernte, und den musikalischen Persönlichkeiten die hier aufeinander treffen.

Ein Ensemble, in dem eine Art kammermusikalische Freiheit herrscht, in dem Improvisation und Komposition eine gleich große Rolle spielen, welches technisch und musikalisch höchste Anforderungen stellt und als Gesamtheit in den Bann ziehende Klangräume entstehen lässt, hat sich die Saxophonistin schon lange gewünscht.

Falb-Ptak-Bruckner-Weinhuber loten alle nur erdenklichen Soundmöglichkeiten dieser ungewöhnlichen Besetzung aus und verstehen es eine gemeinsame Linie zu finden, welche sich allen Genregrenzen widersetzt.
Besetzung: Viola Falb – sax, Martin Ptak – trombone, Michael Bruckner – Weinhuber – guitar

FR 3.8.: 21:00 Uhr: Paulinum – Atrium
Christian Mühlbacher´s USW, … (A)

Das 16köpfige-Orchester aus der Wiener Szene musiziert mit der Kraft eines Vulkans und lässt mehr als 60 Minuten lang den Druck in einer koordinierten und stilistisch lose verknüpften Improvisation steigen. Allein das Wissen um die Möglichkeit des großen Knalls versetzt dabei das Publikum in einen nervösen Erregungszustand.

Die üppige Präzisions-Rhythmus-Sektion mit Drums, Bass, Gitarre, Keyboard und Orgel bricht die Kanäle auf für Jazzrock, Funk, Blues und Gospel, durch die der mehr als üppige Bläsersatz mit drei Trompeten, drei Posaunen, Saxofon und Tuba seine Klang-Eskapaden spuckt.

Dabei schaukelt sich die Band aus einem improvisierten Soundteppich nicht nur in voluminöse groovig-rockig-jazzige Höhepunkte, sondern erreicht auch einen unvergleichlichen Zustand der musikalischen Schwerelosigkeit.

Besetzung: Christian Mühlbacher – composer, drums, Gerald Preinfalk – sax, Aneel Soomary – trompet, fluegelhorn, Lorenz Raab – trompete, slidetrumpet, Martin Eberle – trompet, fluegelhorn, Walter Voglmayr – trombone, Wolfgang Pfistermüller – bass trombone, Gerald Pöttinger bass trombone, Cyriak Jäger – tuba, Albert Wieder – tuba, Martin Nitsch – guitar, Michael Hornek – keyboards, Gerald Schuller – organ, Tibor Kövesdi – bass, Lauro Bandeira de Souza – percussion, Willy Wysoudil – vj, … und viel mehr (Quelle: Originalmeldung)

Hier das vollständige Programm

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Outreach veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.